Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Zusammenarbeit mit der Grundschule

  • Vom Spielplatz aus haben wir Blickkontakt zur Grundschule.
  • Kitakinder und Schulkinder halten regen Kontakt.
  • Die Grundschüler besuchen nach Schulschluss häufig ihre Freunde in der Kita.
  • Auch wir nutzen jede Gelegenheit, die Grundschule zu besuchen.
  • Das frühzeitige Kennenlernen der Schule lässt bei den Kindern Schwellenängste gar nicht entstehen.
  • Wir werden zu Schulfesten und Schüleraufführungen eingeladen oder nehmen am Unterricht teil.

W i r    a r b e i t e n    H a n d    i n    H a n d.

Erzieherinnen und Lehrkräfte treffen sich regelmäßig, um pädagogische Inhalte gemeinsam zu erarbeiten (Dienstbesprechungen). Pädagogische Inhalte werden so abgestimmt, dass sie aufeinander aufbauen und die Kinder in der Schule noch von ihren Kitaerfahrungen profitieren können.

In der Kita steht das sinnliche Erleben der Kinder im Vordergrund. Die fachliche Vertiefung und Wissensvermittlung folgt dann in der Schule.

  • Regelmäßig besuchen uns Schüler der 3. Klasse und lesen im Kindergarten Bilderbücher vor.
  • Die Kinder der Chorklasse geben im 4. Schuljahr ihr erworbenes Wissen an die Kindergartenkinder weiter.
  • Die Schulbücherei wurde für die Kitakinder erweitert und wird wöchentlich genutzt.
  • Besondere Veranstaltungen, z. B. der Vorlesetag, werden von Schule und Kita gemeinsam organisiert und durchgeführt.
  • Teilnahme am Unterricht (Sportunterricht, Frühstück, etc.).
  • Gemeinsamer Elternabend mit der Grundschule.

Gemeinsame, themenbezogene Elternabende helfen, dieses Vorgehen transparent und für die Eltern verständlich zu machen.

Der Kontakt zwischen Eltern, Kita und Grundschule wird so gefördert.

Durch gute Absprache und enge Zusammenarbeit haben wir die Möglichkeit, eine große Strecke der kindlichen Entwicklung zu begleiten und mit pädagogischen, aufeinander abgestimmten Inhalten zu füllen.